Geschichte

1970-1979

Das ATK-System wird in der Judo-Schule Barmen gelehrt. Derzeit ist noch ein Budoka aus diesen Tagen im Verein aktiv.

1980

Herbert Bongs legt die Prüfung zum 1. Dan ATK-SV ab und gründet nach Aufgabe der Judo-Schule Barmen das Studio der Selbstverteidigung Wuppertal, das er von 1980 bis 1999 erfolgreich leitet. Er wurde mehrfach wegen seines persönlichen Engagements für den Budo-Sport und die BAE geehrt. Während seiner Zeit als Schulleiter legten fünf Schüler die Prüfung zum 1. DAN ATK-SV ab.

1992

Ju-Jutsu wird als zweite Disziplin aufgenommen.

1994

Herbert Bongs bekommt in Göttingen den 2. Dan ATK-SV verliehen

1999

Herbert Bongs zieht sich nach seiner fast zwanzigjährigen Tätigkeit als Schulleiter und Kampfsportlehrer aus dem aktiven Geschehen zurück und übergibt die Leitung des Dojos an seine langjährigen Schüler Martin Sülz und Kai Marcus Jacobi, die das Dojo seitdem in seinem Sinne weiterleiten.

2001

Das Studio der Selbstverteidigung Wuppertal wird in einen Verein umgewandelt und unter der jetzigen Bezeichnung Schule für Kampfkunst Wuppertal e.V. fortgeführt.

Die ATK-Selbstverteidigung ist weiterhin besonderer Schwerpunkt der Vereinstätigkeit. Neben den Lehrern Martin Sülz und Kai Marcus Jacobi sind als ATK-Trainer und Danträger Claudia Rose-Reuter, Joachim Klein und Marc Mehmen aktiv.

2002

Das Vereinsangebot wird um die Disziplin Jiu-Jitsu erweitert.

Die erste Version der Vereinshomepage geht online.

2006

Iaido wird als Disziplin in das Vereinsangebot aufgenommen.

2009

Der Verein richtet das erste "ATK World Seminar" in Wuppertal aus.

2010

Martin Sülz legt die Prüfung zum 5. Dan ATK ab und ist damit einer der ganz wenigen, die tatsächlich alle ATK-Gürtelprüfungen abgelegt haben.

2012

Der Verein bekommt von der BAE den Deutschen Kampfkunstpreis in der Kategorie "Dojo des Jahres 2012" verliehen.

2014

Martin Sülz legt die Prüfung zum 5. Dan Jiu Jitsu ab und hat damit auch in diesem Bereich alle möglichen Gürtelprüfungen abgelegt

2015

Martin Sülz bekommt den 6. Dan ATK-SV verliehen.

2016

Kai Marcus Jacobi legt die Prüfung zum 5. Dan ATK-SV erfolgreich ab.

2017

Kai Marcus Jacobi legt die Prüfung zum 5. Dan Jiu Jitsu erfolgreich ab. Damit hat auch er in zwei Disziplinen alle möglichen Gürtelprüfungen abgelegt.

Bei den Herbstprüfungen der Budo Akademie Europa bestehen sechs Schüler ihre Prüfung zum 1. Dan ATK-SV. Verbandsrekord!